urlaub.de - Endlich Urlaub

  • EUR-Zeichen
  • Kaestchen
  • Lupe
  • Tiefpreisgarantie
  • Über 800.000 Kundenbewertungen
  • Reisen, Hotels und Flüge von mehr als 80
    Anbietern im Preisvergleich
.

Spanien, Teneriffa

: 200 Hotels entsprechen Ihren Wünschen
Unsere Empfehlung:

Hotel Jacaranda 

Spanien, Teneriffa, Hotel Jacaranda
Hotel-Details
Bewertung lesen
Weiterempfehlen
Merken
 
Unsere Empfehlung:

Dream Gran Hotel Tacande 

Spanien, Teneriffa, Dream Gran Hotel Tacande
Hotel-Details
Bewertung lesen
Weiterempfehlen
Merken
 
Sortieren nach
Spanien, Teneriffa, Hotel Bambi
Hotel-Details
Bewertung lesen
Weiterempfehlen
Merken
 
Sortieren nach

Teneriffa

Auf Teneriffa heißt es das ganze Jahr über Sommer, Sonne, Strand und Meer. Die größte der Kanarischen Inseln ist vulkanischen Ursprung und entstand durch verschiedene Vulkantätigkeiten. Sie bietet begeisterten Wanderern unzählige Möglichkeiten, die faszinierenden Lavalandschaften zu erkunden. Es ist auch möglich, sich einer geführten Wanderung anzuschließen und so keine der atemberaubenden Schluchten oder Ausblicke zu verpassen. Für richtige Abenteurer gibt es sogar Vulkantouren mit dem Fahrrad - anstrengend, aber es lohnt sich. Wer nicht nur an einem der vielen schönen Strände liegen möchte, kann auf dem Wasser Windsurfen, Kajak oder Bootstouren buchen oder aber das Meer und seine Bewohner bei einem Tauchkurs von einer ganz anderen Seite kennen lernen. Durch das ganzhährig milde Klima ist auf der Insel eine außergewöhnliche Flora und Fauna entstanden. Der Drachenbaum ist beispielsweise ein sehr seltener Baum, den man ausschließlich auf Teneriffa findet.

Hier sind zahlreiche Vogelarten beheimatet. Sehr häufig trifft man auch auf Westkanareneidechsen. Diese Tiere sind im Laufe der Zeit handzahm geworden und lassen sich gern das eine oder andere spendierte Stück Obst schmecken. Im Süden Teneriffas lockt vor allem der Ort Adeje mit dem Touristenmagneten Playa de las Americas. Buenavista del Norte gehört dagegen zu den Highlights, die Urlauber im Norden der Insel besuchen sollten. Als westlichster Badeort Teneriffas bietet sich hier ein beeindruckender Anblick entlang der Steilküste und auch Sonnenuntergänge lassen sich hier ganz besonders gut beobachten.

Klima & Reisezeit

Da sich die ‚Insel des ewigen Frühlings’, wie Teneriffa auch genannt wird, im Gebiet eines Passatwindgürtels befindet, sind die Wetterunterschiede auf der Insel in den einzelnen Regionen gravierend. Die durchschnittlichen Sonnenstunden erstrecken sich zwischen 8 und 10 Stunden am Tag. Teneriffa ist ein Ganzjahresziel, die kältesten Monate sind Januar und Februar mit rund 20 Grad Durchschnittstemperatur. Auch auf Teneriffa ist es zu manchen Zeiten ratsam, ein warmes Kleidungsstück bei sich zu tragen. Denn gerade bei einem Aufenthalt in den Bergen kann es unter anderem auf dem Teide, dem höchsten Berg Spaniens, während der Wintermonate kühl werden. Durchschnittlich bietet Teneriffa aber Tagestemperaturen von mindestens 21 Grad bis hin zu 30 Grad und mehr. Am Abend fallen die Temperaturen im Normalfall nicht unter 19 Grad. Selbst im Winter zeigt das Thermometer tagsüber noch 20 bis 24 Grad an, sowie nachts um die 15 Grad. Echte Wasserratten sollte das also nicht abhalten auch in den Wintermonaten das Meer mit einer durchschnittlichen Temperatur von 20 Grad zu bezwingen. Man sollte jedoch darauf achten, auf welcher Seite Teneriffas man sich aufhält. Generell gilt, dass die südliche Inselseite 2 bis 3 Grad wärmer ist als die nördlich gelegene Seite.

Praktisches & Tipps

Wer seine Ferien auf der wunderschönen Insel Teneriffa verbringt, wird sich schnell in die kanarische Mentalität und in deren Küche mit viel Gemüse, Kartoffeln und Hülsenfrüchten verlieben. Ein kleiner Tipp - wer wirklich richtig typisch bäuerliche kanarische Küche erleben möchte, sucht in großen Städten der Insel vergebens. Lieber mal in die außerhalb liegenden Dörfer einkehren, staunen und genießen. Bezahlt wird auf der ganzen Insel mit dem Euro, was das lästige Umtauschen erspart. Allerdings sollte man sich vorab gut über die Ladenöffnungszeiten informieren, denn diese sind auf der Insel im Gegensatz zu Deutschland nicht einheitlich. Geschäfte in großen Städten oder Touristenzentren haben meist durchgehend geöffnet. In kleineren Orten hingegen wird über den Nachmittag Siesta gehalten. Internationale Kreditkarten werden in der Regel besonders in größeren Geschäften akzeptiert. Ansonsten ist das Geldabheben an einem der EC-Automaten kein Problem. Übrigens können an einigen Telefonzellen ebenfalls Kreditkarten genutzt werden. Die blauen Telefonzellen sind kaum zu übersehen und sind frei für internationale Telefonate. Standard sind allerdings die Zahlungen mit Telefonkarten oder Münzgeld. Besonders beliebt ist auf Teneriffa auch das Kunsthandwerk. Sehr häufig findet man Korb - und Töpferwaren oder Strelizien, im Umgangssprachlichen werden sie Papageiblumen genannt. Diese eignen sich auf jeden Fall als wunderschöne Mitbringsel.

mehr Infos
schließen